Schlagwort-Archiv: Sourcing Management

Rohertrags-Alarm!

Schwere Ausgangssituation – Währungsturbulenzen als weitere Herausforderung Die aktuelle Euro-Schwäche trifft den Mode-Handel in einer bereits angespannten Situation: Frequenz geht nachhaltig zurück, Umsatz stagniert, die Läger sind voll, hohe Abschriften. Die Beschaffung kämpft mit steigenden Kosten, insbesondere aus China und anspruchsvollen Verlagerungen – bei denen Komplexität und Risiko steigen. Und jetzt auch noch über 15% […]

weiterlesen

Beschaffung @ Bekleidung @ China – Sourcing-Szenario 2018 (Teil 2)

Teil 2 – Rückgewinnung der Wettbewerbsfähigkeit (das optimistische Szenario) Hier nun die bereits angekündigte Fortsetzung der zwei kontroversen Szenarien zur Entwicklung in China. Aus aktuellem Anlass sei erwähnt, dass in einer Blitzumfrage von TReE Ende Januar über 40% der befragten Modeunternehmen davon ausgehen, dass die aktuelle Währungsentwicklung die Beschaffung aus China zusätzlich nagativ belastet… Kernbotschaft […]

weiterlesen

Der Euro fällt weiter – und was jetzt in der Beschaffung? – Ihre Einladung zur Online-Expertenumfrage

2010/11 war es die Explosion der Baumwolle-Preise. 2013/14 stand unter dem Zeichen eines massiven Kostenanstiegs in China. 2015 scheint das Jahr der Währungsturbulenzen zu werden: Konnte man in den letzten Jahren doch überwiegend von einem Dollar deutlich über 1,30 ausgehen, hat sich die Talfahrt in den letzten 90 Tagen beschleunigt. Aktuell: 1,15 – 10% Rückgang […]

weiterlesen

Beschaffung @ Bekleidung @ China – Sourcing Szenario 2018 (Teil 1 – deutlicher Rückgang)

Ausgangssituation 2014 Die Beschaffungslandschaft ist in Bewegung. Sehr viel wird von der weiteren Entwicklung in China abhängen. Wir haben zwei Beschaffungsszenarien entwickelt, um die Vielzahl der mitunter konträren Faktoren zu beleuchten. Die verschiedenen Standpunkte – Chancen und Risiken – stammen aus zahlreichen Beschaffungsprojekten und -reisen in den letzten 24 Monaten und aus Gesprächen mit Handel, […]

weiterlesen

Beschaffungs-KPI: Lieferanten-Sättigungsgrad

Die KPI beschreibt den Auslastungsgrad von Bekleidungsproduzenten vornehmlich in Asien, durch den betreffenden Kunden. Ein großer vertikaler Bekleidungshändler nutzt diese KPI zur Verhandlung und Steuerung seines Lieferanten-Portfolios. Es ist das Ziel, die Kern-Lieferanten mit ca. 35-45% ihrer Monats-Kapazität auszulasten. Bei der Vorbereitung von Verhandlungen spricht man daher von „hungrigen“ oder „satten“ Lieferanten, je nachdem wie […]

weiterlesen

“Global sourcing of retailers, importers and brands: trends, challenges and developments in sourcing countries”

FTA Panel Discussions, June, 25th, Brussels Moderator: Stuart Newman, FTA Legal Advisor Speakers: Signe Ratso, Director, DG Trade Oliver Schlömann, Partner, Retail Excellence Matthias Händle, Managing Director, HR Group Highlights This panel debate centred around developments and trends in the global sourcing market and possible reasons behind them. Speakers and participants in the audience discussed […]

weiterlesen

Serie – Only the best will do

Erfolgsfaktoren im Global Sourcing – Die Best-Practices erfolgreicher Händler und Marken „10 Jahre wachsende China-Beschaffung haben uns verwöhnt – jetzt wird alles komplizierter und damit müssen wir erst wieder lernen umzugehen!“, Zitat CPO Sportswear Beschaffungsoptimierung steht 2014 ganz oben auf der Agenda vieler Manager. China ist nicht mehr die eierlegende Wollmilchsau – gut, zuverlässig und […]

weiterlesen

Einkaufssteuerung mit strategischem Cockpit

Im Einkauf prägt in vielen Fällen operative Hektik den Arbeitsalltag. Es wird intensiv am Produkt gearbeitet. Kennzahlen von Einzelprodukten werden optimiert und in harten Gesprächen mit den Lieferanten die letzten Cent auf den Beschaffungspreis verhandelt. Parallel müssen Lieferterminverzögerungen bearbeitet und Qualitätsprobleme gelöst werden. Dabei gerät schnell das „große Ganze“ aus dem Blick, und strategisch relevante […]

weiterlesen

Die Baumwollpreise steigen wieder – Nach der Krise ist vor der Krise!

Das Pfund Baumwolle wird derzeit etwa zu 82 US Ct. pro Pfund gehandelt. Der Wert liegt oberhalb des langjährigen Mittel, allerdings sehr deutlich unterhalb des Rekordwertes von fast 230 US Ct. pro Pfund im März 2011. Damit ist die derzeitige Situation für viele Händler zwar angespannt, aber nicht bedrohlich. Im Moment sind die Händler eher […]

weiterlesen

Wohin zieht sie denn nun, die Beschaffungs-Karawane? Bangladeschs Bekleidungsindustrie im Risiko-Check

Bangladesch ist überhitzt Viele Händler, Markenhersteller und Importeure haben derzeit größte Probleme, mit dem risikoreichen Beschaffungsmarkt klarzukommen – und das bereits  auch ohne die aktuellen furchtbaren Ereignisse. Durch den Preisanstieg in China erschien Bangladesch als beste preisliche Alternative im Sourcing. Doch die Situation ist äußerst unbefriedigend. Aufträge werden zunehmend gar nicht mehr oder verspätet produziert. […]

weiterlesen

Die abenteuerliche Reise ins Beschaffungsland

Die Ankunft: Harte Realität Dienstag, 29. Mai 2012, 23:18 Uhr Ortszeit. Rainer Müller tritt aus dem Flughafenterminal und weiß nicht, wohin er sich wenden soll. Bei 28 Grad Celsius Lufttemperatur und strömendem Regen bricht ihm sofort der Schweiß aus. Warum tut er sich das nur an? Seit Jahrzehnten fliegt er regelmäßig zum Einkaufen nach China. […]

weiterlesen

Nachhaltige Veränderung für die Beschaffung

Werden die Einkaufsverantwortlichen Recht behalten? Wenn ja, dann steht den Beschaffungsabteilungen für Bekleidung eine nachhaltige Veränderung bevor. Dies geht aus der Sourcing-Studie 2012 „Retail Excellence beginnt in der Beschaffung“ hervor. Die größten Veränderungen werden in den nächsten Jahren bei „Nachhaltigkeit, Umwelt- und Sozialstandards“ erwartet. Dies zeigt die Bedeutung, die Nachhaltigkeit für Unternehmen mittlerweile hat.

weiterlesen

EU-Sourcing-Trends 2011: Verfolger, ewige Hoffnungsträger und ein Licht am Ende des Tunnels (Teil 2/2)

Die Bekleidungsimporte in die EU sind 2011 deutlich gestiegen, die Verlagerung der textilen Beschaffung in das nicht-europäische Ausland hat sich beschleunigt. Aber wer sind denn nun die Verfolger? Wer holt besonders schnell auf? Grafik 1: Top Import-Länder in die EU 2011, Cat. 61 & 62, Mrd. EUR Ein Dauerbrenner: die Türkei Die Türkei ist gesamt […]

weiterlesen