Do-it-yourself Retail-Strategie

Eine Business-Toolbox für DIY-Managers iPad? Die Definition der Zielkunden für den Zielkunden im Brand Retailing auf einem Whiteboard, mit Post-its? Gibt’s nicht? Oh doch, und das Buch dazu hat Kultstatus, vermutlich weil es online geschrieben wurde! Überhaupt: Das Buch wirft so ziemlich alles über den Haufen, was uns bisher über das Schreiben und Produzieren von Büchern bekannt war. „Business Model Generation – Ein Handbuch für Visionäre, Spielveränderer und Herausforderer“ wurde deshalb 2011 auch nicht durch Zufall zum Business-Buch des Jahres gekürt. 

Eigentlich sind Alexander Osterwalder und Yves Pigneur die Initiatoren des Buches. Aber statt sich 2006 in Lausanne in eine Kammer  zurückzuziehen und wochenlang an dem Buch zu schreiben, luden sie das www ein, mitzuschreiben. 470 Strategie-Experten aus 45 Ländern beteiligten sich – und finanzierten das Buch gleich auch mit.

Sicher ist: Hier haben die vielen Köche den Brei nicht verdorben. Auch wenn die Neun-Felder-Logik zur Beschreibung von Geschäftsmodellen (Canvas genannt) zu Beginn fast etwas banal anmutet. Dass diese Darstellung durchaus zu etwas taugt, wird anschaulich an den Geschäftsmodellen von Firmen wie Apple, Amazon und Lego demonstriert, um nur einige zu nennen. Um den Anspruch des Werks an Einfachheit, Leichtigkeit und Kreativität zu unterstreichen, wurde eine optisch höchst ansprechende Mischung aus Skizzen, Illustrationen und Text gewählt, die das Auge erfreut und geschwind durch die doch immerhin 280 Seiten gleiten lässt.

Doch beim Befüllen so einer Canvas kann sogar beim visionärsten Retail Manager die Inspiration ins Stocken geraten. Auch hier haben die Autoren Hilfe ersonnen – durch die liebevolle Zusammenstellung und Beschreibung von Hilfsmitteln wie Customer Insights, Visual Thinking, Prototyping und Blue Ocean Strategy. Für die Apple-Freunde ist es sicher auch eine erfreuliche Nachricht, dass eine iPad-App namens „Business Model Toolbox“ die Canvas-Erstellung unterstützt.

Die Canvas-Arbeit ist ein Muss für jeden Baumarkt-Vorstand, der Strategie DIY-leicht mag. Bei Praktiker hilft das Buch bestimmt gerade nicht, aber alle anderen können sich vielleicht für die Strategiearbeit im Frühjahr Anregungen holen. Eine spannende Herausforderung für alle Unternehmensstrategen und Retail-Vorstände, die heute komplexen Unternehmensstrukturen mal wieder auf eine (1!) Seite Brownpaper einzudampfen. Viel Erfolg.

Schlagwörter: , ,

Kategorien: Strategie

Ihr Abo für Retail Management Impulse

Damit Sie uns nächsten Monat nicht vergessen, ziehen Sie sich ein Abo. Wir melden uns in Ihrem Maileingang, wenn es spannendes Neues gibt. ihr retail intrapreneur

Es gibt noch keine Kommentare.

Ihre Meinung zu diesem Beitrag?

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s